Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom 2024 angezeigt.

Deutschland: Tag der Druckkunst 2024

  Bild: tag-der-druckkunst.de Liebe Leserinnen und Leser Der BBK (Bundesverband bildender Künstlerinnen und Künstler), der diesen Tag kommunikativ betreut, erklärt die Entstehungsgeschichte wie folgt. Am 15. März 2018 wurden die traditionellen Drucktechniken ins Bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes der deutschen UNESCO-Kommission aufgenommen. Seit diesem epochalen Ereignis findet jeweils Deutschland weit jährlich am 15. März der Tag der Druckkunst statt. Inzwischen ist es bereits zur festen Tradition geworden, dass verschiedenste Akteurinnen und Akteure dem Publikum praxisnah zeigen, wie lebendig die Druckkunst im 21. Jahrhundert ist  - von den traditionellen Techniken Hoch-, Tief-, Flachdruck u.a. bis hin zur experimentellen Druckkunst. Auf seiner Website listet der BBK  die zahlreichen Aktionen und Events auf, an denen jedefrau und jedermann originale Druckkunst erleben kann. Per Klick unten können Sie sich über alles Wissenswerte zum Tag der Druckkunst 2024 informie

15. März 2024 - Tag der Druckkunst in Oesterreich

Papiermachermuseum Steyrermühl / Oesterreich Bild: www.papiermuseum.at Tag der Druckkunst, Freitag, 15. März 2024 von 13 – 16 Uhr Auch heuer lässt sich die Künstlerin Renate Moran in unserer Lithografiewerkstatt über die Schulter  schauen.  Lernen Sie einzigartige Drucktechniken kennen! Workshop für Künstler:innen im Rahmen vom TAG DER DRUCKKUNST Die Künstlerin Renate Moran hält im Rahmen des Tages der Druckkunst einen kostenfreien Workshop für Kunstschaffende ab. Termin: Sonntag, 17. März 2024 von 10:00 – 18:00 Uhr Liebe Leserinnen und Leser Das Papiermachermuseum in Steyerermühl ist wahrlich ein Highlight als österreichisches Museum der Druckkunst in den historischen Gemäuern der alten Papierfabrik. Selbstverständlich ist es ein Papiermacher-Museum. Es gibt dort eine Handschöpferei und eine Robert'sche Papiermaschine zu sehen. Darüber hinaus beherbergt die Kulturstätte ein Druckereimuseum und eine druckgrafische Werkstatt. Neben der Pflege und Hege der Druck-Geschichte werden in

Zürich: Tag der Schrift 2024

Zürich Tag der Schrift 2024 (Bild: www.tagderschrift.org) Der Tag der Schrift ist eine jährlich stattfindende  gemeinsame Bildungsveranstaltung der Schule für Gestaltung Zürich  sowie der  Gewerkschaft Syndicom (Branche Visuelle Kommunikation) Der nächste Tag der Schrift findet am 6. April 2024 in Zürich statt. Untenstehend finden Sie per Klick direkt Zugang zu den ausführlichen Informationen und Fakten  über den spannenden Tag der Schrift 2024 in Zürich Copyright tagderschrift.org

Design Festival Bern: Loeb-Schaufenster 2024

  LOEB-SCHAUFENSTER 2024 Design Festival Bern / Loeb-Schaufenster 2024 (Bild Design Festival Bern) Das Design-Festival Bern veranstaltet dieses Jahr bereits zum dritten Mal in Folge die Aktion "Loeb-Schaufenster". Wie die Veranstalter schreiben, verwandelt sich das grosse Schaufenster des Warenhauses Loeb in der Berner Innenstadt in eine kreative Werkstätte, in der ein Team von Designerinnen und Designern vor den Augen der Passantinnen und Passanten interdisziplinär und nachhaltig tätig sein werden. Aufgrund der bisherigen Erfahrungen dürfte auch der diesjährige Event spannend werden: Für die Akteurinnen und Akteure, für die der Fokus der Arbeit auf dem Entstehungsprozess liegt und das Endergebnis offen bleibt. Spass werden aber auch Passantinnen und Passanten haben, für  welche die knisternde Spannung kreativer Gestaltung direkt sicht- und erlebbar sein wird. Das Design-Festival  Bern informiert auf seiner Website detailliert über den Anlass, der vom 22. April bis zum 25. Ma

Leipziger Typotage 2024

Bild: Gesellschaft zur Förderung der Druckkunst Leipzig e.V. Die Leipziger Typotage sind eine Veranstaltung der Gesellschaft zur Förderung der Druckkunst e.V.  Seit 1995 findet die Veranstaltung jährlich im Museum für Druckkunst Leipzig statt. Zunächst als zweitägige Veranstaltung konzipiert, konzentriert sich das Programm der Typotage seit 2008 im Wesentlichen auf einen Samstag im Frühjahr. Inhaltliche Schwerpunkte der Tagung sind neben Schrift und Typografie auch Grafik-Design, Kunst, Herstellungstechniken im Printbereich und verwandte Themen. Renommierte Referenten betrachten aus immer neuen Blickwinkeln verschiedene Fragestellungen, im analogen wie digitalen Kontext mit Blick zurück und nach vorn. Die Typotage verstehen sich als Plattform für alle Interessierten und fördern den fachlichen Austausch sowie den Dialog mit anderen Disziplinen. Die 29. Leipziger Typotage 2024 werden sich dieses Mal mit der Frage beschäftigen, wie geschlechtliche, soziale und ethnische Stereotypen in ty

"KINDER LESEN Zürich" - die Schweizer Kinder und Jugendbuchmesse

  Die erste  Kinder- und Jugendbuchmesse der Schweiz Bild kinderlesen.ch - Schweizer  Kinder- und Jugendbuchmesse Wie schon im vorangehenden Post kann typoinfo.ch auch hier  über eine Messe für Kinder- und Jugendbücher berichten.  Klar kann auch hier fest gehalten werden: Gott sei Dank kümmern sich die Veranstalter um Kinder und Jugendliche, um diese für das Anwenden einer der ältesten und wirksamsten Kulturtechniken für die Wissensvermittlung - das LESEN - zu animieren. Hier darf unverblümt gesagt werden: Es war höchste Zeit, dass vor einem Jahr die erste Schweizer Kinder- und Jugendbuchmesse aus der Taufe gehoben wurde, die nun hoffentlich eine dauerhafte Fortsetzung findet. Wie die Veranstalter schreiben, werden  an der zweiten Messe vom 29. Juni 2024 Schriftstellerinnen und Schriftsteller sowie Kleinverlage jungen Leserinnen und Lesern ihre Produkte präsentieren. Parallel zur Buchausstellung kann ein attraktives Rahmenprogramm genossen werden. Per Klick unten können Sie sich im Det

Aktuell: Internationale Kinderbuchausstellung im Klingspor-Museum

68. International Kinderbuchausstellung im Klingspor-Museum 68. Kinderbuchausstellung im Klingspor-Museum. Illustration spezial, Copyright: turbo type. Copyright Klingspor-Museum. Liebe Userinnen und User Kinderbücher sind nach wie vor im Trend. Trotz der Verfügbarkeit von anderen, für Kinder durchaus auch reizvollen Medien. Vorweg gesagt - das ist eine erfreuliche Tatsache. Ein aktueller Beweis für diesen Trend ist die zur Zeit stattfindende internationale Kinderbuchausstellung, die das Klingspor-Museum in Offenbach zum 68. Mal ausrichtet. Das zeigt aber auch der Blick in andere Länder und Regionen, denn vielerorts gibt es Events für Kinder-Literatur. Das ist positiv, denn mit dem Üben von Lesefertigkeit und Leseverständnis erhalten Kinder Zugang zu Fähigkeiten, die ihnen helfen, die Gegebenheiten unserer  vielfältigen Kommunikations-Gesellschaft besser zu verstehen. Vielleicht hält der Trend an, weil das Lesen für die Jüngsten in unserer Gesellschaft besondere Reize hat. Vielleicht,

Mutig - eine Ausstellung thematisiert das NICHTS!

  Ausstellung NICHTS im Museum für Kommunikation Bern (Bild MfK Bern) NICHTS - im Museum für Kommunikation Bern Das nenne ich wirklich mutig, dass das schweizerische Museum für Kommunikation dem NICHTS eine Ausstellung widmet. Gemäss den Ausstellungsmachern haben philosophische Überlegungen mit NICHTS gar nichts am Hut. Man will in der Ausstellung auf die kleinen Dinge aufmerksam machen, die wir im Alltag meistens unbeachtet lassen. NICHTS soll zum genaueren Hinschauen anregen. Es werden unscheinbare Dinge des Lebens auf die Bühne geholt, von denen wir einen speziellen Augenschein nehmen können. NICHTS ist das besondere Erlebnis, das den reichhaltigen Zugang zu vielleicht bis heute nicht beachteten Welten ermöglichen kann. Lesen Sie - per Klick unten - was Ihnen der Besuch der mit Mut gemachten Ausstellung NICHTS bringen kann.  In einem Interview erfahren Sie auch, was Kurator  Kurt Stadelmann zu seiner besonderen Ausstellung zu sagen hat. typoinfo.ch wünscht der mutigen Ausstellung NI

45 Jahre Typorama - Industriekultur in Aktion

Gratulation zum Jubiläum Das Typorama ist heute ein lebendiges Museum, in dem Zeitzeugen aus der Glanzzeit des Buchdrucks noch heute Glanzleistungen vollbringen. In der Schweiz ging die Ära des kommerziell genutzten Buchdrucks ungefähr in den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts zu Ende, im Typorama lebt sie noch heute weiter.  Schon 45 Jahre ist es her, seit Paul Wirth 1973 als Begründer den ersten Schritt tat zum Start seines aktiven Museums, und zwar mit dem Kauf einer Setzmaschine «Linotype Ideal» (Baujahr 1912). Wirth wollte mit seinem «Kleinen Setzmaschinenmuseum» den Menschen die faszinierende Technik des maschinellen Bleisatzes «live» und produktionsmässig vor Augen führen und demonstrieren. Im Verlauf der Jahre entstand eine vollständige Druckerei, die sowohl Produktionszwecken, wie auch Museumszwecken diente – das heutige Typorama. Dieses besteht aktuell aus einer Handsetzerei, die zahlreiche Schriftgarnituren enthält, ausserdem kommen für die mechanisch automatisierte Text

"ENTER-Technikwelt Solothurn" neu mit Buchdruck

Das Technik-Museum – von Gutenberg ins digitale Zeitalter Druckereitechnik im Museum "ENTER Technikwelt Solothurn" in Derendingen. (Bild Copyright by "Enter Technikwelt Solothurn") Wie aus den Medien bekannt, musste das «Schweizer Gutenberg Museum» mit Sitz seit dem Jahr 2000 in Freiburg im Üechtland eine neue Bleibe suchen, weil das Haus am bisherigen Standort verkauft wurde und neu genutzt werden soll. Als Glücksfall kann bezeichnet werden, dass das «Schweizer Gutenberg Museum» seine grosse Sammlung an Exponaten aus der langen Geschichte der Drucktechnik – von Gutenberg bis heute – dem interessierten Publikum im neuen Haus der «ENTER Technikwelt Solothurn» zeigen kann. Das ist eine gute Ergänzung zum bisherigen Museums-Konzept, mit dem seit je Zeitzeugen der Computertechnik, der Unterhaltungselektronik, von Rechenmaschinen sowie von Filmfahrzeugen gezeigt werden. Mit den Themen der Drucktechnik ist die Entwicklung der Kommunikation seit dem 15. Jahrhundert bis zum

AEPM-Jahreskonferenz 2024 in Estland

Druckmuseen und die Kunst des Überlebens: AEPM-Jahres-Kongress vom  23. bis 25. Mai 2024 Die Association of European Printing Museums  AEPM (Wer sind wir?) ist ein europäisches Netzwerk zur Erinnerung an die Druckkunst. Mitglieder sind vor allem Druckmuseen und museale Druckwerkstätten aus zahlreichen europäischen Ländern.  Die AEPM-Website  informiert ausführlich und spannend über die vielfältigen Aktivitäten des europäischen Verbandes. Von besonderer Bedeutung sind jeweils die Jahres-Konferenzen, die meistens in unterschiedlichen Ländern stattfinden.  2024 ist die Stadt Tartu in Estland Gastgeberin des Anlasses.  Tartu ist in diesem Jahr Europäische Kulturhauptstadt und startet das Programm dazu am 27. und 28. Januar 2024 unter dem Leitthema "Arts of Survival" (Kunst des Überlebens). Im Verlauf des Jahres 2024 werden dazu in Tartu zahlreiche Projekte durchgeführt. Aus diesem Grund  veranstaltet AEPM den Jahres-Kongress in Tartu vom 23. bis 25. Mai 2024 unter dem Motto &qu

Dessau Design Schau am 27. Januar 2024

( Bild Copyright by Hochschule Anhalt / hs-anhalt.de)             Der Fachbereich Design der Hochschule Anhalt am Campus Dessau lädt zur Design Schau ein. Ein vielseitiges Programm bietet Einblicke in die Schaffensprozesse angehender Designerinnen und Designer. Weitere Informationen für Interessierte per Klick: Dessau Design Schau Copyright by Hochschule Anhalt (hs-anhalt.de)

5. FURE-Konferenz: Verlernen wir das Lesen?

(Bild Copyright by FURE) Über die Zukunft des Lesens Die 5. FURE-Konferenz am 8. März 2024 in Münster Verlernen wir wirklich das Lesen? Immer öfter heisst es, wir würden nicht mehr genug lesen, nicht mehr konzentriert genug, nicht regelmässig genug. Ist das wirklich so? Und wenn ja - was kann Design dagegen ausrichten? Auf diese und weitere Fragen versucht die 5. FURE Konferenz Antworten zu finden. Sind Sie interessiert?  Detaillierte Auskünfte und Tickets finden Sie per Klick auf  FURE-Konferenz *** Mehr Infos über FURE lesen Sie per Klick auf :  FURE Website *** Copyrght by FURE Website

Design Business Days 2024 - Safe the date

(Bild Copyright by Design Business Days.de) Design Business Days 2024 11. und 12. September 2024 in Hamburg   Design zählt zu den zentralen Kompetenzen einer Firmenkultur, dank dessen Anwendung herausragende Leistungen eines Unternehmens möglich sind. Regelmässige Kontakte und Austausch-Meetings für Design-Spezialisten sind wichtig, denn diese ermöglichen die Pflege der Kompetenz im Dialog, was wiederum Innovationen bewirkt für die Bereiche Kommunikation, Strategie, Technologie zur praktischen Umsetzung bei der Arbeit am nachhaltigen Unternehmens-Erfolg.   Die interaktive Plattform finden interessierte Spezialisten immer an den regelmässig stattfindnden Design Business Days, das nächste Mal am 11. und 12. September 2024  in Hamburg. Weitere Auskünfte und Details erfahren Sie per Klick: Design Business Days 2024  Hamburg Copyright by Design Business Days.de *** Lesen Sie auch die spannenden News und Berichte in Page-Online - per Klick hier: Page Online

PR REPORT TOUR Köln - Bonn

(Bild copyright by PR REPORT TOUR.de) New Normal und New Work in der Kommunikation 29. Februar und 1. März 2024 Köln - Bonn Blicken Sie hinter die Kulissen und erfahren Sie von namhaften Unternehmen und Agenturen, wie Kommunikationsstrategien  umgesetzt und der digitale Wandel gemeistert werden. Weitere Informationen und Details zum Programm und zur Anmeldung für die Teilnahme erhalten Sie per Klick unten: PR REPORT-TOUR K öln -   Bonn 29.2./1.3.2024 * * * Lesen Sie auch die spannenden News und Berichte per Klick hier: PR REPORT * * * Copyright by PR-RPORT.DE

Rot, Grün, Blau in Leipzig

  Ab 2. Februar 2024 : Bunte Ausstellung in Leipzig Das Museum für Druckkunst informiert in seiner Medienmitteilung über eine spannende Ausstellung zur Mediengeschichte der drei Lichtfarben Rot, Grün Blau: RGB – Rot Grün Blau. Colour Stories Ausstellung vom 3. Februar 2024 bis 9. Juni 2024 Eröffnung: Freitag, 2. Februar 2024, 19 Uhr Museum für Druckkunst Leipzig Drei Farben, drei Geschichten. Am 2. Februar eröffnet im Museum für Druckkunst Leipzig die Ausstellung  RGB – Rot Grün Blau. Colour Stories, eine vom Musée de l’Imprimerie et de la Communication graphique in Lyon entwickelte Schau zur Mediengeschichte der drei Lichtfarben. Die Ausstellung taucht ein in den Farbraum der Bildschirme, in dem jedes Bild aus einer Mischung von Rot, Grün und Blau entsteht. In über sechzig Objekten – Gemälden, Druckgrafiken, Fotografien, Filmen, Spielen, Reklame, Büchern – wird den vielfältigen Anwendungsweisen, Wirkungen und symbolischen Bedeutungen dieser drei Farben nachgespürt. Warum is

BuchDruckKunst 2024: Was gibts neues?

BuchDruckKunst 2024: Unterwegs im Büchermeer 5. bis 7. April 2024, Museum der Arbeit, Wiesendamm 3,  Hamburg BuchDruckKunst 2024 (Bild: BuchDruckKunst, Hamburg) Gemäss der Tradition von BuchDruckKunst tritt die Messe für Erlesenes auf Papier auch in diesem Jahr wieder mit einem besonders gestalteten Motiv an die Öffentlichkeit. Ausführliche Informationen dazu erhalten Sie in untenstehendem Text, zu dem Sie per Klick gelangen: BuchDruckKunst: Das neue Motiv für 2024 Aktuell: Die Teilnehmer 2024 Weitre Informationen finden Sie unter:  BuchDruckKunst Copyright by BuchDruckKunst, Hamburg

Aktuell 2024: Museum für Gestaltung Zürich

  Museum Für Gestaltung Zürich - das Schweizer Museum  für Design und visuelle Kommunikation                                                                                                                                                                      Museum Ausstellungsstrasse 60, 8005 Zürich Di - So 10 - 17 Uhr / Do 10 - 20 Uhr / Mo geschlossen (Bild: Museum für Gestaltung Zürich) Museum Toni-Areal, Pfingstweidstrasse 96, 8005 Zürich .Di - So 10 - 17 Uhr / Do 10 - 20 Uhr / Mo geschlossen (Bild: Museum für Gestaltung Zürich)                                    * * *  Im Toni-Areal, an der Pfingstweidstrasse 96, 8005 Zürich, befindet sich auch der Standort der Zürcher Hochschule der Künste ZHdK * * * Das Museum für Gestaltung Zürich ist das führende Schweizer Museum für Design und visuelle Kommunikation. Seit der Gründung 1875 nimmt es auf, was als Gestaltung wirksam ist. Seine Sammlung vereint über eine halbe Million Objekte der Grafik- und Designgeschichte und ist von internatio

Ende gut alles gut - Leipzig betreut Kulturgut aus Dresden

  Kulturgut aus Dresden  im Museum für Druckkunst in Leipzig Blick in die Setzerei der Dresdner Druckerei (Quelle: Museum für Druckkunst Leipzig, Medienmitteilung vom 17. Mai 2023) Lange wartete die Öffentlichkeit auf eine Nachricht dazu, was mit der fantastischen, druck-historischen Sammlung der Offizin Haag-Drugulin in Dresden geschehen soll, nachdem deren Besitzer, Professor Eckehart SchumacherGebler verstorben war. Bereits im Mai 2023 kam dann die gute Botschaft aus Leipzig, dass das dortige Museum für Druckkunst das einzigartige Kulturgut aus Dresden übernimmt. Auch wenn es schon einige Zeit her ist, seit das Wunder der grossartigen Rettung des Dresdener Kulturgutes geschah, möchten wir den Userinnen und Usern von typoinfo.ch nachstehend die Mitteilung zur Lektüre empfehlen, mit der sich das Museum für Druckkunst Leipzig an die Öffentlichkeit gewandt hatte. Damit ist der Dresdener Kulturschatz in gute Hände gekommen und wird im Museum für Druckkunst Leipzig gut gepflegt und kann d

10 Jahre Weiss- und Schwarzkunst Hochdorf - still going strong!

Bild Copyright byWeiss- und Schwarzkunst Gratulation zum Jubiläum: 10 Jahre Weiss- und Schwarzkunst - ein wichtiger Meilenstein 10 Jahre fleissige und nachhaltige Arbeit - von der Idee bis  zum Resultat einer veritablen Druckwerkstatt, wie sie heute von Weiss- und Schwarzkunst in Hochdorf betrieben wird - ist eine Gesamtleistung, die Respekt und Anerkennung verdient. Am Anfang der Vereinschronik stehen zwei einfache Eintragungen, die aber schon damals eine erfolgreiche Entwicklung erahnen liessen: "2013  August :  Eine kleine Gruppe spricht zum ersten Mal über die Handwerkstatt. 2013 Dezember:   Gründung des Vereins Schwarzkunstwerkstatt."   (Zitat) Natürlich ist aus diesen Formulierungen und dem zeitlichen Abstand von knapp einem halben Jahr nicht ersichtlich, wie enorm die Arbeiten für die Vorbereitung einer solchen Gründung mit allen Details wie Nachforschungen, Abklärungen, Gesprächen, Diskussionen, Formulierung vom Zielsetzungen usw. usw. waren. Was aber aus den einfache

Vom Buchdruck zum Internet

Vom Buchdruck... (Bild typoinfo.ch) ... zum Internet. (Bild von skylarvision auf Pixabay) Medienrevolutionen: Vom Buchdruck zum Internet Unter diesem Titel veröffentlichte das Schweizer Radio SRF am 29. Dezember 2023  einen Podcast, in dem mit klaren Fakten und spannend der Weg aufgezeigt wird, wie Johannes Gutenberg  um das Jahr 1450  mit damals attraktiven Mitteln und Methoden - wieder verwendbaren Einzelbuchstaben aus Blei und Buchdruck -  die Welt der Kommunikation nachhaltig revolutioniert hatte. Die Autoren nehmen Hörerinnen und Hörer mit auf eine interessante Reise durch mehr als  500 Jahre  Kulturgeschichte. Wer hat's erfunden?  Die Chinesen. Wer hat's besser gemacht? Gutenberg. Zunächst soll hier zu Gutenberg und seinen Erfindungen eine Präzisierung formuliert werden. Vielfach wird  erwähnt, Johannes Gutenberg sei der Erfinder des Buchdrucks. Das stimmt - so  absolut formuliert - nicht. Die Geschichtsforschung hat längst herausgefunden, dass das Prinzip des Hochdrucks